Erfolge

Silver

Dalmatiner Silver im Happy End

Der Hund hat bei einem Tiermessi gelebt, was sein Grundstück als Tierheim angegeben hat. Tierschützern gelangt es dort ab und zu Hunde frei zu kaufen, welche er in katastrophalen Zuständen gehalten hat. In einem separaten Raum hielt er auch den Dalmatiner ohne Fenster auf dem puren Beton in einem ungeheizten Raum. Als die Tierschützer eines Tages den unglaublich mageren Dalmatiner das erste Mal gesehen haben, als der Mann ihn ausnahmsweise raus liess konnten sie nicht glauben in welchem Zustand der Hund war. Nur Haut und Knochen, zitterte von der Kälte und könnte kaum gehen. Auf die Frage ob sie den Hund frei kaufen könnten, sagte der Mann nein. Im Nachhinein stellte es sich heraus das ein Englischer Journalist der nach seiner Arbeit aus Russland weggezogen ist, dem Mann monatlich Pflegestellengebühr überwiesen hat. Wie dieser Mann dem Tiermessi ohne den Platz anzuschauen den Hund anvertrauen hat war nicht klar. Es blieb den Tierschützern nichts übrig als den Hund aus dem Gelände in einer Nacht zu stellen und in ein privat finanziertes Tierheim zu bringen.
In dem privaten Tierheim stellte es sich heraus, das der Silver einen Herzfehler hat, und ständig Medikamente einnehmen muss. Auch hat der Hund von dem Tiermessi eine andere Krankheit wegen der Mangelernährung bekommen welche Divertikel des Enddarms heisst. Folgen der Krankheit sind meistens Verstopfungen, aber mit einem spezialen Trockenfutter sind diese zu richten und der Hund ist eigentlich ziemlich pflegeleicht.
Das Problem ist einfach das er in diesem privaten Tierheim in einem ungeheizten Raum leben muss, und kaum Menschenzuwendung bekommt.
Seine Pflegerin die ihn damals gerettet hat, lebt sehr weit von dem Tierheim entfernt. Und kann ihn sehr selten besuchen kommen. Beim letzten Besuch nahm sie ihn Gassi, und stellte fest das er sehr abgenommen hat. Das er Verletzungen hat wahrscheinlich weil andere Hunde ihn angreifen. Als sie nach dem Spaziergang zurück gegangen sind, wollte er nicht. Die Frau weint kann aber den Hund nicht aufnehmen weil ihr zu Hause auch voll ist.
Abgesehen davon was der Hund schon erlebt hat. Ist er genau so positiv und lieb geblieben. Er ist eine gigantische Schmusekatze. Stopsst seine Nase in deine Achselhöhle und will nur noch schmusen. Man kann auch sehen das er aus der Vorbeziehung zu dem Journalisten ziemlich viele Kommandos kennt. Weiss wie man per Handzeichen in das Auto reinspringen muss. Nimmt jede Autofahrt ruhig an. Geht gut auf der Leine. Sehr positiv auf Menschen und Tiere eingestellt.
 

zurück

Unterstützen Sie uns einfach und schnell via PayPal
 

...oder direkt beim Einkaufen

 

weitere Möglichkeiten für Spenden und Ihre Unterstützung

Auf der Suche

Hunde

Katzen

Derzeit keine Einträge verfügbar

Schnellkontakt

Tierschutz Russland e.V.

Susan Korths
Erstes Quergässchen 5
86152 Augsburg

Fon 0821 - 319 970 0
info@hund-adoptieren.de

Impressum · Datenschutz

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden